Über mich

Birgit Schwab Horn
Ritualbegleiterin

Menschen, die sich professionell mit Internetauftritten beschäftigen, empfehlen an dieser Stelle drei aussagekräftige Bezeichnungen über das eigene Wirken zu formulieren. Doch diese festzulegen will mir selbst auf Anraten nicht so ganz gelingen, vielmehr wirft es neue Fragen auf.

Denn: Wer, wie, was bin ich wirklich – und was mache ich genau?

Und: Haben wir uns diese Frage nicht alle schon gestellt?

Eines kann ich jedoch mit Sicherheit über mich erzählen: ich bin eine Frau, die gerne wächst, sich verändert und es liebt immer wieder neue Facetten ihrer selbst freizulegen. Genau dies spiegelt sich auch in meinem beruflichen Tun, denn ich verstehe mich nicht als Therapeutin, die ihren erlernten Beruf ausübt, sondern vielmehr setze ich mich mit meinem gesamten Wesen, meinen Werten, meiner ungeschminkten Persönlichkeit für jene ein, die meine unterstützende Nähe suchen und sich mir anvertrauen.

Drei Begriffe. Eine Annäherung.
Ich könnte mit Berufsbezeichnungen beginnen:

Kunsttherapeutin • Psychologin • Lebens- und Sozialberaterin

Kunsttherapeutin • Psychologin • Lebens- und Sozialberaterin
oder
Supervisorin • Coach • Referentin und Lehrende
oder
Ritualbegleiterin • Forschende in Schamanischen Heilstraditionen • Seminarleiterin

Was auch immer hier steht, alles stimmt, doch wird wohl keines dieser Schlagworte wirklich aussagekräftig sein. Und so plaudere ich einfach weiter, über mich und meinen Weg, damit Du eine leise Ahnung davon bekommst, mit wem Du es zu tun hast.

Supervisorin • Coach • Referentin und Lehrende

Wer zuhören kann hört dich auch, wenn du nichts sagst.

Dieser Satz, den vor langer Zeit eine Klientin mir gegenüber ausgesprochen hat, hat mich damals tief berührt – und er tut es heute noch. Ich fühlte mich erkannt. Erkannt in einer meiner größten Gaben, nämlich Menschen ganz unmittelbar wahrzunehmen, ihre Sehnsucht, ihren Schmerz, ihren Wesenskern zu fühlen, auch wenn er hinter Schutzschichten noch so gut verborgen scheint.
Und so lasse ich mich in meinen Begleitungen zu einem überaus großen Teil von meiner Intuition, meinem Instinkt, meinen Antennen, die manchmal weit hinein in die Welt des Unsichtbaren reichen leiten – immer mit dem Wissen, dass mein Handeln von unzähligen Ausbildungen, die mich mit solidem Handwerkszeug ausgestattet haben gefestigt und getragen ist.

Es ist nie zu spät so zu sein, wie man gerne gewesen wäre.

Wir leben in einer Zeit, in der wir an allen Ecken und Enden dazu eingeladen sind, unsere wahren Werte zu vertreten, nach ihnen zu leben und zu handeln. Werte, die mit mir ganz persönlich Seite an Seite gehen sind Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft und die Idee der Welt so freundlich und unvoreingenommen wie möglich zu begegnen. Um dies von Herzen leben zu können, durfte ich auch über die Wichtigkeit gesunde Grenzen zu setzen lernen und meinen eigenen Schattenseiten tief in die Augen blicken. Challenge accepted.

Auch das bin ich.

  • Ein kreativer Freigeist, der es liebt Räume, Orte und Leinwände zu bespielen und dabei Raum und Zeit vergisst.
  • Ein ewiges Kind, das einem Lager im Heu, einer Nachtstätte im Moos und dem puren Sein unter Tieren jeglicher Luxussuite den Vorzug gibt.
  • Eine Nomadenfrau. Wie oft bin ich schon umgezogen?
  • Ein durch und durch geselliger Mensch, der es dennoch immer wieder braucht sich tief in die eigene Eremitenhöhle zurückzuziehen.
  • Ein spontaner Wildfang. Manchmal gehen mit mir die Pferde der Abenteuerlust durch, um sich dann wieder gerne in sanften, unaufgeregten Gefilden auszuruhen.
  • Eine Telefonierende. Wie waren nochmal die Nummern meiner Herzensschwestern? Eigene Prozesse zu durchwandern fordert. Auch uns, die wir anderen wie ein Fels in der Brandung zur Seite stehen können. Ein Geschenk solche Freunde zu haben. Danke. Von Herzen.
  • Eine Bunte, eine Farblose, eine Verrückte, eine Langweilige, eine Inspirierte, eine Einfallslose, eine Vertrauende, eine Zweifelnde, eine Weise, eine Unwissende. Es lebe die Dualität.
  • Und dann war da noch: Süden, Feuer, Zimt und Chili. Paulchen und Spini. Und die Liebe.

Vita

Geboren im April 1979 / Steiermark

  • Kindergarten und Volksschule in Pöls/Judenburg
  • Gymnasium Judenburg
  • Handelsakademie Judenburg, Matura
  • Kolleg für Tourismus und Freizeitwirtschaft Innsbruck, Diplom
  • Restaurantleitung, Innsbruck
  • Sekretariat Augenzentrum Prof. Zirm, Innsbruck
  • Sport- und Spielanimation MagicLife Belpark, Türkei
  • Bereichsleitung ‚Kundenbetreuung‘ und Bademeisterei, Wave – die Wörgler Wasserwelt
  • Auszeit und Neuorientierung in Australien

  • Studium der Psychologie, Innsbruck (Auszeichnung)
  • Wahlfachspezialisierung: Psychotherapeutisches Propädeutikum, Innsbruck
  • Ausbildung zur Kreativtrainerin, MGT-Institut, Innsbruck
  • Ausbildung zur Dipl. Mal- und Gestaltungstherapeutin nach C. G. Jung, MGT, Innsbruck

  • Selbständigkeit als Kunsttherapeutin und Lebensberaterin, Innsbruck, 2009
  • Gründung „Seelenstübchen“, Eigene Praxis, Brixlegg, 2012
  • Schwerpunkt: Auszeittage: 4-Augen-Retreats in Bayern, 2019
  • Verlegung meiner Tätigkeit in die Steiermark/Kärnten, sowie online-Erweiterung
  • Aufnahme der Tätigkeit als Supervisorin
  • Kunsttherapeutische Lehrgangsleitung am IKL Tirol, Völs

Nebentätigkeiten –
eine Auswahl:

  • Psychologische Begleitung in der alternativen Krebsbehandlung, ProLifeClinic, Igls
  • Kunsttherapie mit Bewohnern im Seniorenwohnheim Tivoli, Innsbruck
  • Co-Leitung des Integrativen Frauenateliers „Kunst & Drüber“ für Frauen mit Beeinträchtigung und psychiatrischer Erkrankung, Verein Tafie, Innsbruck
  • Vielseitige Seminar- und Workshoptätigkeit, Teambuilding und Incentives
  • Referentin und Lehrtherapeutin am Institut für Kunsttherapie und Lebensberatung, Völs
  • Freies künstlerisches Schaffen: Malerei, Objekte, Naturverbundenes

Ganzheitliche Vertiefung:

  • Schamanische Lehrjahre, Reisen und Visionssuchen.
    Schwerpunkt Ganzheitliche Heilarbeit/Frausein, Sonia Emilia RainbowWoman, seit 2011

„Birgit begleitet seit 15 Jahren unzählige Menschen dabei, die Liebe zu sich selbst und das Vertrauen in den eigenen Weg zu entfalten. Ihr sanftes wie kraftvoll-lebendiges Wesen vereint dabei vielseitige Erfahrungen als Kunsttherapeutin, Psychologin und Lehrende mit der Tiefe Indigener Heilstraditionen und Naturspirituellen Ritualen.“